Neue regionale Predigtreihe: Die „Todsünden“

Nach dem großen Interesse zur Predigtreihe zu den Themen der Reformation, haben sich die Pfarrerinnen und Pfarrer unserer Region nun eine neue Predigtreihe entwickelt, bei der jede(r) ein Thema bearbeitet und dann reihum in den Gemeinden der Region in einem Gottesdient behandelt.

Diesmal geht es um die so genannten „Todsünden“: Zorn, Wollust, Trägheit, Völlerei  und andere wurden in der Tradition der Kirche lange dazu gezählt.
Heute sieht man in ihnen oft allzumenschliche Regungen und Bedürfnisse.
Die Pfarrerinnen und Pfarrer haben sich diese „Todsünden“ einmal
genauer besehen und sprechen in einer Predigtreihe über diese menschlichen Schwächen.
Biblisch und verständlich.
Ohne erhobenen Zeigefinger, aber mit dem Blick auf das, was unser Leben gefährden kann.

Das sind die Termine:

Pfrin. Baderschneider:
Zorn
17. Februar:
9:00 Wilhelmsdorf
10:00 Brunn
27. Februar:
9:00 Hagenbüchach
10:00 Kirchfembach
17. März:
9:30 Emskirchen
31. März:
9:15 Dürrnbuch
10:30 Neidhardswinden
Pfrin. Bogendörfer: Trägheit 10. Februar:
9:00 Wilhelmsdorf
10:00 Brunn
17. Februar:
9:00 Kirchfembach
10:00 Hagenbüchach
24. Februar:
9:30 Emskirchen
17. März:
9:15 Neidhardswinden
10:30 Dürrnbuch
Pfrin. Grajer-Hechtel:
Völlerei
3. März:
9:15 Dürrnbuch
10:30 Neidhardswinden
10. März:
9:30 Emskirchen
17. März:
9:00 Kirchfembach
10:00 Hagenbüchach
24. März:
9:00 Wilhelmsdorf
10:00 Brunn
Pfr. Seidel:
Wollust
10. Februar:
9:00 Hagenbüchach
10:00 Kirchfembach
17. Februar:
9:15 Neidhardswinden
10:30 Dürrnbuch
17. März:
9:00 Wilhelmsdorf
10:00 Brunn
24. März:
9:30 Emskirchen

 

Kommentare sind geschlossen.