aktuelle Corona-Infos: Kindergarten Wilhelmsdorf (17. August 2020)

Update-Stand: 17. August 2020


Einschlägige aktuelle Informationen des Sozialministeriums finden Sie unter folgender Adresse: https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-kindertagesbetreuung.php

Bis Ende August befinden sich die Kindertageseinrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb. Das bedeutet zum einen, dass alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung wieder besuchen dürfen, sofern sie keine Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit haben, nicht in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt mindestens 14 Tage vergangen sind und keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.

Die Kindertagesbetreuung findet ab dem 1. September 2020 im Regelbetrieb statt. Kinder mit milden Krankheitssymptomen wie Schnupfen ohne Fieber können ab diesem Zeitpunkt wieder in ihre Kitas gehen.

Hinweise zum Regelbetrieb ab dem 1. September 2020
A. Mit dem 1. September erfolgt –bei stabilem Infektionsgeschehen –die Rückkehr in den Regelbetrieb. Aus epidemiologischer Sicht ist bei leichten Krankheitssymptomen von Kindern dann ein Ausschluss aus der Kindertagesbetreuungseinrichtung nicht länger erforderlich.
Wir bitten Sie, Ihr Kind in keinem Fall in die Kindertageseinrichtung zu bringen, wenn das Kind krank ist und z.B. folgende Krankheitszeichen hat: Fieber, Durchfall, starke Bauchschmerzen, Hals-und Ohrenschmerzen, starken Husten

Das 3-Stufen-System ab 1. September 2020
Abhängig von der aktuellen Infektionslage werden die örtlichen Gesundheitsbehörden drei unterschiedliche Stufen der Gefährung feststellen, die denn entsprechene Folgen für den Betrieb der Kindertagesstätten hat:
Stufe 1 – Grüne Phase: Regelbetrieb
Stufe 2 – Gelbe Phase: Eingeschränkter Betrieb
Stufe 3 – Rote Phase: Eingeschränkte Notbetreuung
Kinder mit milden Krankheitssymptomen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten dürfen in Stufe 1 und Stufe 2 die Kindertageseinrichtungen besuchen. In Stufe 3 ist ein Besuch der Kindertageseinrichtungen/Kindertagespflegestellen von Kindern mit milden Krankheitssymptomen nur nach einem negativen Corona-Test möglich.
Näheres finden die HIER

Elternbeiträge
Am 20.4.20 hat Ministerpräsident Söder angekündigt, dass der Freistaat Bayern für drei Monate Kiga-Schließung die Elternbeiträge übernimmt.
Das bedeutet:
Im Monat April war unsere KiTa durchgehend geschlossen. Die damals für April eingezogen Elternbeiträge werden wir ihnen rückerstatten, indem wir den Elternbeitrag für August nicht einziehen.
Soweit sie im Mai und Juni den Kindergarten nicht nutzen konnten, wurden ihnen entsprechend auch keine Beiträge abgebucht. Falls Sie jedoch in diesem Zeitraum die Notbetreuung in Anspruch genommen haben, entfällt der staatliche Beitragsersatz für den jeweiligen Monat. Entsprechend haben wir dann auch im Laufe dieses Monats (unter Umständen anteilig) den Elternbeitrag eingezogen.
Für den Monat Juli haben wir – soweit ihr Kind wieder die Enrichtung besucht – den Elternbeitrag eingezogen.

Wir wünschen Ihnen für die aktuelle Situation alles Gute und viel Geduld und Ausdauer.
Bleiben Sie behütet

Kommentare sind geschlossen.