aktuelle Corona-Infos: Kindergarten Wilhelmsdorf (28. Oktober 2020)

Update-Stand: 11. November 2020:
Ab dem 12. November bis zum 30. November ist das 3-Stufen-System ausgesetzt. Es gilt von da an ein Regelbetrieb mit aktualisiertem Rahmen-Hygieneplan.

Regelungen ab dem 12. November 2020

Kranke Kinder in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, starkem Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall haben auch weiterhin keinen Zugang zur Kindertagesbetreuung. Die Wiederzulassung nach einer Erkrankung mit den vorstehend beschriebenen Symptomen ist erst wieder möglich, sofern das Kind bei gutem Allgemeinzustand mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) ist und ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder Antigentest) oder ein ärztliches Attest zur Symptomfreiheit vorliegt. Der fieberfreie Zeitraum soll 24 Stunden betragen.

Kindern ist bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Symptomen (wie z.B. Schnupfen ohne Fieber und gelegentlicher Husten ohne Fieber) auch weiterhin ein Besuch der Kindertagesbetreuung ohne negatives SARS-CoV-2-Testergebnis oder ärztliches Attest möglich.

Externe Personen (Eltern, Pädagogische Qualitätsberater/innen/Fachberater/innen etc.) haben in der Einrichtung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Kinder in Kinderkrippen und Kindergärten müssen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
Die Kinder müssen in festen Gruppen betreut und gefördert werden. Das Bilden fester Gruppen mit zugeordnetem Personal hält die Anzahl der Kontaktpersonen im Infektionsfall gering und Infektionsketten bleiben nachvollziehbar. Die Gruppengröße ist abhängig von der personellen und räumlichen Ausstattung. Um die regulären Öffnungszeiten aufrechtzuerhalten, kann Personal gruppenübergreifend tätig werden.


Einschlägige aktuelle Informationen des Sozialministeriums finden Sie unter folgender Adresse: https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-kindertagesbetreuung.php


Das (aktell ausgesetzte) 3-Stufen-System
Abhängig von der aktuellen Infektionslage werden die örtlichen Gesundheitsbehörden drei unterschiedliche Stufen der Gefährung feststellen, die denn entsprechene Folgen für den Betrieb der Kindertagesstätten hat:
Stufe 1 – Grüne Phase: Regelbetrieb
Stufe 2 – Gelbe Phase: Eingeschränkter Betrieb
Stufe 3 – Rote Phase: Eingeschränkte Notbetreuung
Kinder mit milden Krankheitssymptomen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten dürfen in Stufe 1 und Stufe 2 die Kindertageseinrichtungen besuchen. In Stufe 3 ist ein Besuch der Kindertageseinrichtungen/Kindertagespflegestellen von Kindern mit milden Krankheitssymptomen nur nach einem negativen Corona-Test möglich.

Die Stufe 2 bedeutet:
Regelbetrieb, alle Kinder können die Einrichtung besuchen.
Aber das Gesundheitsamt ordnet ggf. Maßnahmen zur Reduzierung der Infektionsgefahr an: Soweit in Einrichtungen offene oder teiloffene Konzepte umgesetzt wurden, müssen wieder feste Gruppen gebildet werden (bessere Nachverfolgbarkeit im Falle eines Ausbruchsgeschehens).
Die Beschäftigten müssen eine Mund-Nasenbedeckung tragen.

Wir wünschen Ihnen für die aktuelle Situation alles Gute und viel Geduld und Ausdauer.
Bleiben Sie behütet

Kommentare sind geschlossen.